Meine erste destination wedding! Falls ihr noch nichts damit anzufangen wisst: Dabei handelt es sich um eine Hochzeit, bei der Ihr und Eure Gäste an einen anderen Ort reist. Also zum Beispiel nach Finnland! Aber auch kleinere Roatrips sind möglich. Die seaside-Hochzeit in Finnland von Caro & Tuomo war eines der Highlights 2017. Zum ersten Mal brachte mich die Fotografie in ein anderes Land. Mit unserer damals etwas kleineren Familie (mittlerweile sind wir einen kleinen Mann größer 😉 ) ging es nach Finnland, genau genommen nach Keitele. Dort plante eine langjährige Freundin meiner Frau ihre freie Trauung. Da sich Christin und Caroline schon seit ihrer Schulzeit kennen, war dies auch für beide einer der emotionalsten Augenblicke im Jahr 2017.

Gefeiert wurde im Ferienhaus der „neuen“ Schwiegereltern, dass an einem See liegt. Skandinavien hat seinen ganz eigenen, besonderen Charme, aus endlosen Wäldern, Seen und nicht enden wollenden Sonnenuntergängen. Dies sorgte für eine einzigartige Lichtstimmung. In unseren Breiten sind wir es gewohnt, dass der Tag zu dieser Jahreszeit viel früher endet. Hier aber bleibt diese Stimmung bis weit nach 23:00 erhalten und sorgt damit für unvergleichliche Abende und „Nächte“. So etwas vergisst man nicht! Finnland bot mir eine traumhafte Szenerie, wie man sie nur von Postkarten kennt. Standesgemäß endete der Besuch in Keitele mit Saunagang und Bad im See. Da kommt gleich wieder das Fernweh auf…

Lasst Euch mit nach Finnland nehmen ↓

 

destination wedding

 

 

Als Hochzeitsgeschenk, übergab Tuomos Bruder dem Paar das kleine rote Häuschen vom Anfang! Dies bekamen die zwei auf dem Steg mitgeteilt (das vorletzte Bild). An dieser Location kann man sich so richtig lossagen. Ohne Strom, Heizung und fließend Wasser lebt es sich wie vor 200 Jahren. Ohne ständige Ablenkung. Ein echt tolles Geschenk!

Danke für das vollständige Durchstöbern dieser Galerie! Hier habt ihr als Bonus den Beitrag meiner Frau, mit viel mehr Details zur Hochzeit auf Traumfängerin. Viel Spass!! 🙂

SHARE